E. Dold & Söhne GmbH & Co. KG

Tel.: +49 7723 654-0
E-Mail: dold-relays@dold.com

• Ansprechpartner
• Kontaktformular

Direktkontakt für Bestellungen

Tel.: +49 7723 654-454
E-Mail: ab@dold.com

Direktkontakt für technische Fragen

Tel.: +49 7723 654-459
E-Mail: rv@dold.com

Direktkontakt für Versandrückfragen

Tel.: +49 7723 654-455
PF 9029

Sanftanlaufgerät für Wärmepumpen

PF 9029

Kontaktbestückung

Hilfsspannung

Lastspannung

Nennstrom

Variante

  • 0065815
  • PF9029.11 3AC400V UH=AC230V 5-25A
Das PF 9029 aus der MINISTART-Familie ist ein robustes elektronisches Steuergerät für den... mehr

Produktbeschreibung

Das PF 9029 aus der MINISTART-Familie ist ein robustes elektronisches Steuergerät für den sanften Anlauf von Wärmepumpen mit integrierten Überwachungsfunktionen. Nach erfolgtem Anlauf werden die Leistungshalbleiter mittels Relais überbrückt, um die Verlustleistung im Gerät zu minimieren.

Technische Daten

Baubreiten: 67,5 mm
Lastspannung bis: 3AC 460 V
Für 3 AC-Motoren, 400 V bis: 18,5 kW
Hilfsspannung erforderlich: Ja
Meldeausgang: Ja
Zusatzfunktionen: Temperaturüberwachung, Netzüberwachung
Gerätetyp: PF 9029

Vorteile / Kundennutzen

  • zur Anlaufstrombegrenzung in Wärmepumpen für stabile Netzverhältnisse
  • nur ein Gerät 67,5 mm breit für Sanftanlauf, Motorschutz, Spannungs- und Phasenfolgeüberwachung
  • ruckfreier Anlauf und minimierter Anlaufstrom
  • erhöht die Lebensdauer von Wechselstrommotoren und mechanischen Antriebskomponenten
  • Motorleistungen bis 18,5 kW
  • kurze Anlaufzeit
    25 A: < 200 ms
    36 A: < 300 ms
  • Energieeinsparung durch Überbrückung der Leistungshalbleiter nach dem Sanftanlauf
  • symmetrischer Anlaufstrom

Merkmale

  • nach IEC/EN 60 947-4-2
  • 3-phasengesteuert mit integrierten Bypassrelais
  • Phasenfolgeüberwachung
  • Unterspannungsüberwachung
  • Überspannungsüberwachung
  • Blockierschutz im Bypass-Modus
  • integrierter Motorschutz nach Klasse10 nach IEC/EN 60947-4-2
  • Anlaufstrombegrenzung
  • Thyristorüberwachung
  • Erkennung von fehlender Last
  • automatische Frequenzerkennung der Lastspannung
  • Temperaturüberwachung der Leistungshalbleiter