E. Dold & Söhne GmbH & Co. KG

Tel.: +49 7723 654-0
E-Mail: dold-relays@dold.com

• Ansprechpartner
• Kontaktformular

Direktkontakt für Bestellungen

Tel.: +49 7723 654-454
E-Mail: ab@dold.com

Direktkontakt für technische Fragen

Tel.: +49 7723 654-459
E-Mail: rv@dold.com

Direktkontakt für Versandrückfragen

Tel.: +49 7723 654-455
ZRH01A

Sicherheitsschalter elektromechanisch mit Zuhaltung

ZRH01A

  • STS-ZRH01A
Sicherheitsschalter mit elektromechanischer Zuhaltung, getrenntem Betätiger, erzwungener... mehr

Produktbeschreibung

Sicherheitsschalter mit elektromechanischer Zuhaltung, getrenntem Betätiger, erzwungener Schlüsselentnahme und Hilfsentriegelung. Bei Ansteuerung schalten die Kontakte, welche die Sperrstellung überwachen. Bei Entnahme des Schlüssels schalten die Kontakte für die Schlüsselüberwachung und der Betätiger kann entnommen werden. Zur Absicherung trennender Schutzeinrichtungen, wie Schutztüren und -hauben im Maschinen- und Anlagenbau.

Technische Daten

Beschreibung: Nachdem ein Freigabesignal anliegt und der Schlüssel entnommen wurde, wird der Betätiger freigegeben
Gerätetyp: STS-ZRH01A
Funktionweise: Sicherheitsschalter mit elektromechanischer Zuhaltung, getrenntem Betätiger und erzwungener Schlüsselentnahme
Ausführung: Edelstahl

Vorteile / Kundennutzen

  • EG-Baumusterprüfbescheinigung entsprechend der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, Anhang IX
  • für Sicherheitsanwendungen bis PLe/Kategorie 4 nach EN ISO 13849-1
  • modulares und erweiterbares System
  • robuste Edelstahlausführung
  • verdrahtungslose mechanische Absicherung
  • vereint Vorteile von Sicherheitsschalter, Zuhaltung und Schlüsseltransfer in einem System
  • einfache Montage durch umfangreiches Zubehör
  • Schutz gegen Einsperrung
  • Kodierungsstufe niedrig, mittel und hoch nach DIN EN ISO 14119:2014-03

Merkmale

Die Einheit ist besonders geeignet für Anwendungen mit:

  • Vollkörperzugang (Einsperrungsgefahr)
  • mehreren abgesicherten Zugängen
  • einkanaligen/ redundanten/ diversitären Sicherheits-Schaltkreisen
  • rauen Umgebungsbedingungen